Die Natur mit allen Sinnen erfühlen

 

Die Waldschule der Kreisjägerschaft Oberhausen e. V. in der Hühnerheide wurde im Jahre 1985 als Naturschutzgruppe gegründet. Ziel war, und ist es noch heute, Kindern die Natur näher zu bringen. Der damalige Stadtförster hat der Naturschutzgruppe seinerzeit eine Hütte in der Nähe des alten Forsthauses in Oberhausen-Schmachtendorf zur Verfügung gestellt. Diese wurde mit finanzieller Unterstützung der Kreisjägerschaft im Jahr 2000 renoviert, eine erneute Renovierung erfolgte im Jahr 2015. Hier ist der Ausgangspunkt für unsere Exkursionen durch das Waldgebiet Hühnerheide.

 

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter/Innen sind in vielfältiger Weise in Sachen Naturschutz, Hege und besucherorientierter Pflege dieses Waldstücks aktiv. So wurden z. B. alle Wege mit Namen versehen und gekennzeichnet. Den genauen Lageplan haben wir der Polizei und der Feuerwehr zur Verfügung gestellt, damit diese im Notfall rasch vor Ort sein können. Des Weiteren kümmern wir uns um die Wartung und Pflege aller Wege, Bänke, Brutkästen und Beschilderungen. Ebenso um die ca. 50 Biotope, in denen viele Kleintiere und Insekten ein Zuhause gefunden haben. Diese Biotope sind aus Bombentrichtern des 2. Weltkriegs entstanden.

 

Alle Mitarbeiter sind hier ehrenamtlich tätig! Zum einen aus Liebe zur Natur und zum anderen aus Liebe zu Kindern.

 

Wer ebenso denkt und bei uns mitmachen möchte, ist immer herzlich willkommen! Etwas handwerkliches Geschick und Kreativität wären von Vorteil. Sprechen Sie uns an, unser Leiter Herr Jürgen Hümme – DJV Naturpädagoge - informiert Sie gerne.

 

Wir treffen uns jeden Dienstagnachmittag zwischen 15.00 Uhr und 18.00 Uhr, in den Monaten Oktober bis Februar von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr.

 

 

Was möchten wir die Naturfreunde lehren

 

Unser Ziel ist es nicht nur Wissen zu vermitteln, sondern Sichtbares und Unsichtbares erlebbar zu machen. Unter der Überschrift „lieber mit der Natur aktiv sein“ ist es uns ein Bedürfnis Natur und Umwelt zu vermitteln. Wir möchten Kindern und Erwachsenen den bewussten Umgang mit der Natur aufzeigen. Dazu sind uns neben den Kindern auch insbesondere Senioren, behinderte Menschen sowie blinde und sehbehinderte Mitmenschen herzlich willkommen.

 

 

Unsere Ziele

 

·         Die bewusste Wahrnehmung der Natur mit Herz, Verstand und alle Sinnen

 

·         Das Verständnis für natürliche Zusammenhänge fördern

 

·         Die eigene Verantwortung für kommende Generationen erkennen lernen

 

·         Einen Beitrag zum sozialen Lernen leisten

 

·         Jedem Teil der Schöpfung Wertschätzung zeigen

 

·         Gewalt und Verschwendung vermeiden

 

·         Entwicklung des Gefühls für das eigene Maß

 

 

Den langjährigen Erfolg unserer Waldschule konnten wir am 30. Mai 2015 mit unserem 30jährigen Jubiläum feiern. Leider spielte das Wetter nicht mit, wir hatten jedoch mit unseren Gästen viel Spaß. Dazu trug auch die Bläsergruppe der Kreisjägerschaft Oberhausen e. V. bei.